Allgemein

IBU stellt neues Produkt-Informationssystem (ProSys) vor

2019-01-16T20:01:46+00:00 09.01.2019|

Produktbezogene Nachhaltigkeitsinformationen des IBU erstmalig auf der BAU

// Auf den Erfolg der letzten Jahre aufbauend, wird das Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU) seinen Dienstleistungsbereich in diesem Jahr erweitern. Neben dem etablierten und international erfolgreichen EPD-System für baubezogene Produkte werden zukünftig produktbezogene Nachhaltigkeitsinformationen entsprechend den Anforderunge

VÖWA GmbH aus Bayern wird IBU-Mitglied

2019-01-16T20:18:24+00:00 20.12.2018|

„Konzept und Idee des IBU absolut richtig“

// Mit der VÖWA GmbH tritt zum Jahresende ein weiterer Dämmproduktehersteller dem Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) bei. Das mittelständische Unternehmen aus dem bayerischen Bobingen hat sich seit 1973 der Produktion von Dämmstoffen verschrieben und dabei auf den Einsatz von Polyesterfaservlies spezialisiert.

IBU integriert Aussagen zur gesundheitlichen Bewertung in seine PCRs

2018-12-20T20:50:04+00:00 20.12.2018|

AgBB-Schema in Produktkategorie-Regeln

Das Institut Bauen und Umwelt (IBU) aktualisiert in seinen Programmregeln die Aussagen zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten und übernimmt das AgBB-Schema 2018 in seine Produktkategorie-Regeln (PCRs).

Das EPD-Programm des IBU

2018-11-23T10:51:24+00:00 29.10.2018|

Eine Erfolgsgeschichte

Seit mehr als 30 Jahren verpflichtet sich das Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU) dem Leitgedanken des nachhaltigen Bauens, für das neutrale Produktinformationen notwendig sind. Mit mehr als 200 Mitgliedern, darunter 42 nationale und europäische Verbände, ist das IBU inzwischen der europaweit größte Zusammenschluss von Herstellern der Baustoffindustrie.

ECO Platform EPD – Eine Erfolgsgeschichte

2018-03-20T11:24:55+00:00 18.10.2016|

Europa geht bedeutsame Schritte hin zu einem gemeinsamen Qualitätsstandard für lebenszyklusorientierte Daten von Bauprodukten. In einer eindrucksvollen Veranstaltung in der Solvay Bibliothèque in Brüssel, organisiert von der europäischen ECO Platform, erhielten die Teilnehmer aus ganz Europa Einblick in die bisherigen Erfolge bei der Harmonisierung der europäischen EPD.