PRESSEMITTEILUNG:

Noch bis zum 15. März 2021 suchen die Green Solutions Awards nach Gebäuden, Quartiers- und Infrastrukturprojekten, die auf vorbildliche Weise zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz beitragen. 

Der internationale Wettbewerb wird in diesem Jahr zum achten Mal durchgeführt. Erstmals unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. diesen als offizieller Partner mit einer eigenen Jury und einer nationalen Preisvergabe. Diese findet beim DGNB Tag der Nachhaltigkeit am 1. Juli 2021 in Stuttgart statt. Die internationalen Gewinner werden Ende des Jahres im Rahmen der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow prämiert. 

 „Die Green Solutions Awards haben sich international in den vergangenen Jahren als wichtiges Schaufenster für besonders nachhaltige Bauprojekte erfolgreich etabliert“, sagt DGNB Vorstand Dr. Christine Lemaitre, die den Vorsitz der nationalen Jury übernimmt und auch Teil der internationalen Jury ist. „Projekte aus Deutschland sind hier bislang allerdings noch deutlich unterrepräsentiert, obwohl es sicher genug Beispiele mit Siegchancen gibt. Das wollen wir in diesem Jahr ändern.“ 

Dafür setzt sich die DGNB in diesem Jahr erstmals als offizieller Partner der Green Solutions Awards ein. Dies bedeutet, dass es auch eine nationale Vorentscheidung geben wird und die Wettbewerbsteilnehmer damit gleich zwei Möglichkeiten haben, ausgezeichnet zu werden: National im Rahmen des DGNB Tags der Nachhaltigkeit am 1. Juli 2021 in Stuttgart und bei der internationalen Preisverleihung, die im Kontext der COP26 in Glasgow stattfinden soll. „Gerade die Verknüpfung mit der Weltklimakonferenz gibt dem Wettbewerb einen besonderen Stellenwert und sorgt dafür, dass die Gewinner eine erhöhte Aufmerksamkeit bekommen“, sagt Lemaitre. 

Vergeben werden die Green Solutions Awards in den drei Kategorien „Buildings“, „Districts“ und „Infrastructures“. Um teilzunehmen, muss zu den Projekten über die Plattform www.construction21.org 

eine umfangreiche Case Study eingereicht werden. Diese wird auch unabhängig vom Wettbewerb auf der Online-Plattform veröffentlicht. Die Teilnahme ist kostenlos und noch bis zum 15. März 2021 möglich. Alle Informationen gibt es unter www.construction21.org/static/Green-Solutions-Awards.html.

Einen Beitrag über die Gewinner des letzten Wettbewerbs gibt es im DGNB Blog unter blog.dgnb.de/green-solutions-awards-2019 . Damals hatten sich fast 200 Projekte aus 37 Ländern beworben.

 

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V.

 2007 gegründet, ist die DGNB heute mit rund 1.300 Mitgliedsorganisationen Europas größtes Netzwerk für nachhaltiges Bauen. Ziel des Vereins ist es, Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft zu fördern und im Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit zu verankern. Mit dem DGNB Zertifizierungssystem hat die unabhängige Non-Profit-Organisation ein Planungs- und Optimierungstool zur Bewertung nachhaltiger Gebäude, Innenräume und Quartiere entwickelt, das dabei hilft, die reale Nachhaltigkeit in Bauprojekten zu erhöhen. Dabei fußt das DGNB System auf einem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsverständnis, das die Umwelt, den Menschen und die Wirtschaftlichkeit gleichermaßen einbezieht. Über die Fort- und Weiterbildungsplattform DGNB Akademie wurden zudem bereits über 5.000 Personen in mehr als 40 Ländern zu Experten für nachhaltiges Bauen qualifiziert.

Bildmaterial online unter www.dgnb.de/de/aktuell/pressemitteilungen  Abdruck frei – Belegexemplar an Pressestelle erbeten

 

Absender:

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e. V.

DGNB German Sustainable Building Council

Tübinger Straße 43 | 70178 Stuttgart +49. 711.72 23 22-0 | info@dgnb.de