SKZ ist neues Fördermitglied des IBU

Startseite/News/SKZ ist neues Fördermitglied des IBU

SKZ – Die Adresse wenn’s um Kunststoff geht

Das Institut Bauen und Umwelt e.V. freut sich das Kunststoffzentrum SKZ als neues Fördermitglied begrüßen zu dürfen.

 Ob Produktprüfung mit Qualitätsnachweis oder Analysen und Gutachten nach Schadensfällen – der Geschäftsbereich Prüfung unterstützt Unternehmen in ihrer Produktpolitik und liefert wertvolle Argumente für die Absatzmärkte.

Fachtagungen und Seminare rund um den Kunststoff sowie zu interdisziplinären Themen ermöglichen es, von Erfolgsrezepten starker Unternehmen und deren Experten zu profitieren, um diese Praktiken effektiv in den Unternehmensalltag einzubringen.

Nicht nur in Zeiten des Fachkräftemangels sind Unternehmen der Branche gut beraten, die eigene Fachkräftequalifizierung zu forcieren und Engpässe durch neue Techniken und Volumenerhöhungen in der Fertigung mittels Zusatzausbildung bzw. Lehrgängen zu kompensieren.

Bei der Forschung und Entwicklung wird in Projekten mit direktem Praxisbezug der Blick klar nach vorn gerichtet: Von Materialien über Produktionsprozesse und Bauteileigenschaften bis hin zur Bewertung von Prozessen und Produkten unter ökonomischen und ökologischen Aspekten. Die Forschungsergebnisse dienen direkt der betrieblichen Praxis zugunsten der Qualität und Effizienz.

Allein das Bewusstsein über die eigenen Unternehmensprozesse durch Aktivitäten im Rahmen der Zertifizierung deckt stetig Verbesserungspotenziale auf – ein Rückenwind, auf den heute kein Unternehmen mehr verzichten sollte.

Getragen wird das SKZ von der FSKZ e.V., der Fördergemeinschaft für das Kunststoff-Zentrum. Zu den Mitgliedern zählen u.a. erfolgreiche Unternehmen der Kunststoff-Industrie und verwandter Branchen. Eine Mitgliedschaft im Verein bedeutet die Möglichkeit, im Team Spitzenpositionen zu erkämpfen – sich zu vernetzen, von den exzellenten Kontakten inhaltlich zu profitieren und kunststoffspezifische Interessen mit einer erfolgreichen Mannschaft nachhaltiger vertreten zu können.

2017-11-06T09:38:23+00:00 21.06.2017|