Styronit 2017-04-13T13:41:22+00:00

Styronit Doğal Yalıtım Malz. San. ve Tic. A.Ş

AdresseYapiEnerji
Şifa Mah. Şifa Yanyol Cad. Gülkar Depolar No:14 A/1 Blok
Tuzla İstanbul
TÜRKEI

Kontakt
Zafer Dalkılıç
Tel.: +90 216 307 50 38
Fax: +90 216 307 74 52
zdalkilic@styronit.com.tr
www.styronit.com.tr

Mitglied seit 2016

über das Mitglied:

Im März 2016 trat YapıEnerji Doğal Yalıtım Malzemeleri San. ve Tic. A.Ş. (Styronit) dem Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) bei. Das IBU freut sich, mit dem türkischen Hersteller von Naturdämmstoffen ein weiteres Mitglied willkommen heißen zu können, das sich der Nachhaltigkeit im Bauwesen verschreibt.

Unter dem Markennamen Styronit produziert und vertreibt YapıEnerji Doğal Yalıtım Mörtel für Estrich und Wärmedämmputz. Die unterschiedlichen Styronit-Produkte können für Dächer, Böden, Wände und Fassaden sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden. „Styronit-Mörtel sind Naturprodukte, die zur thermischen und gleichzeitig akustischen Gebäudedämmung eingesetzt werden“, erläutert Zafer Dalkılıç, Marketing- und Vertriebsleiter bei YapıEnerji. Den Angaben des Herstellers zufolge tragen Styronit-Produkte durch ihre dämmenden Eigenschaften dazu bei, den Energiebedarf von Gebäuden zu minimieren und – vor allem thermischen – Komfort zu schaffen. „Unser Ziel ist es, zur Entwicklung und zum Bau umweltfreundlicher und nachhaltiger Gebäude beizutragen“, berichtet Zafer Dalkılıç weiter. Deshalb sei das Unternehmen nun dem IBU beigetreten und habe Umwelt-Produktdeklarationen (engl. Environmental Product Declaration, kurz EPD) für seine Styronit-Produkte erstellt und über das IBU veröffentlichen lassen.

EPDs liefern umfassende Informationen über die potentiellen Umweltwirkungen von Produkten. Die enthaltenen Angaben basieren auf einer Ökobilanz sowie der Norm DIN EN 15804, die für alle Bauprodukte und Bauleistungen gilt und Basis für europaweit gültige EPDs ist. Erst nach erfolgreicher Verifizierung durch unabhängige Dritte werden EPDs veröffentlich. Das IBU betreibt als einzige Organisation in Deutschland ein branchenübergreifendes EPD-Programm für Bauprodukte auf der Grundlage von ISO- und CEN-Normung und hat als erster Programmbetreiber in Europa die Vorgaben der DIN EN 15804 umgesetzt. „EPDs ermöglichen es uns, technische und ökologische Eigenschaften unserer Produkte transparent darzustellen“, so Zafer Dalkılıç. Dadurch werde auch die Nachhaltigkeitsbewertung ganzer Bauwerke durch Zertifizierungssysteme, wie zum Beispiel LEED und BREEAM, deutlich vereinfacht. „Nachhaltigkeit ist unserem Unternehmen sehr wichtig“, erklärt Zafer Dalkılıç. „Mit der EPD-Erstellung und unserer Mitgliedschaft beim IBU wollen wir das unterstreichen.“